Ein großer Tag, eine tolle Anerkennung unserer ehrenamtlichen Arbeit !

__________________________________________________________

 

Das Bergbau-Museum bekommt einen Förderpreis der VGH-Stiftung,

für die pädagogische Idee, die Jugend für die Museumsarbeit zu gewinnen

 

Zusammen mit der Oberschule Lindhorst wird die Frage bearbeitet:

Wie kommt die Kohle in das Museum?

 

Die Antwort wird mit Playmobil-Figuren in einem 180 Sekundenfilm dargestellt, und so die Museumsarbeit auf einfacher Art näher gebracht

 

Die Preisverleihung ist am 20.Mai 2019 um 17.00 Uhr

 

Bürgermeister Hans-Otto Blume und der Landrat Jörg Farr übernehmen die Begrüßung

 

Die Laudatio hält Dr.Andreas Grünewald Steiger von der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel

 

Die Preisübergabe erfolgt durch Peter Kuhlenkamp, Regionaldirektor der Regionaldirektion Hameln

 

Ehrengäste sind:

Landrat Jörg Farr, Kultusminister Grand Hendrik Tonne, Bundestagsabgeordnete Marja-Lisa Völlers, MDL Carsten Becker,

Geschäftsführerin "Schaumburger Landschaft", Frau Dr.Lu Seegers,

Kreistagsabgeordnete Kerstin Bayer, SG-Bürgermeister Andreas Günter,

Oberschuldirektorin, Oberschule Lindhorst, Frau Gesine Hase,

Gemeindedirektor Jens Schwedhelm, Lindhorster Ratsmitglieder

 

Die Förderpreisverleihung ist die Inspiration für eine neue Museumszeit,

Lindhorst wird eines der ersten schaumburger Museen mit Audio-Video,

 

Voraussetzung zum Start ist eine Wirtschaftsförderung, der Antrag

läuft, in der Hoffnung auf Unterstützung durch Gemeinde/Landkreis

für folgende maßnahmen:

 

* das Lindhorster Museum soll Audio- und Videostationen bekommen

* Besucher können die Bergbaugeschichte in Bild und Ton erleben

* beim Museumsbesuch werden Sensoren durchlaufen, mit Folgewirkung

* Filme zu Bergbauexponaten laufen automatisch an, mit Erklärungen

* die Audio-Stationen übermitteln original Berichte ehemaliger Bergleute

* jede Audio-Video-Station bietet diverse Themenauswahl für Besucher

* ein Film-Vorführstollen für Besuchergruppen wird neu erstellt

* wir bemühen uns um Zertifizierung im Tourismusmarketing

 

Neben dem Bergbau gab es in Lindhorst eine Ziegeleiproduktion,

die bereits aufgearbeitete Ziegelei-Geschichte wird moderner:

 

* eine Audio-Video-Station erinnert an den Unternehmer Phillipsohn,

* historisches aus der Zeit, wo man in Ottensen Ziegelsteine brannte!  

 

Nach Gründung des Bergbau-Museums in 1996,

soll jetzt das Bergbaumuseum in eine neue digitalisierte Zeit übergehen.

 

Anstoß zu dieser gewaltigen Aufgabe ist der VGH-Förderpreis,

mit Hilfe der VGH, dem Förderprogramm LEADER und Gemeinde

Lindhorst, sowie der Landkreis Schaumburg und die Schaumburger Landschaft besteht in 2019 die Möglichkeit.

 

Bis Ende 2020 soll das Museum auf Hof Gümmer zukunftssicher neu gestaltet werden, und neue Besucher sowie Busgruppen nach Lindhorst

einladen.

 

Wer möchte noch dabei sein?

 

Wer kann alte Super 8 Filme digitalisieren?

 

Wir nehmen Hilfe gerne an:

 

Weitere Fragen werden beantwortet unter:

Handy: 01577 1490 547

info@hof-guemmer.de

 

 

 

 

Veranstaltungen